1. Präambel

a. Die Gruppen und Seminare dienen der persönlichen Weiterentwicklung, inneren Klärung und Selbsterfahrung. Es handelt sich hierbei nicht um Heilkunde im Sinne des Heilpraktikergesetzes zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten und ersetzt keine ärztliche oder heilkundliche Behandlung. Die Gruppen und Seminare können keine medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlungen ersetzen. Wer sich in Therapie befindet, muss rechtzeitig mit seinem / ihrem Therapeuten und mir klären, ob sie / er an einer Gruppe oder einem Seminar teilnehmen kann.

b. Die Tiefe des sich Einlassens auf Prozesse der Selbsterfahrung und -veränderung bestimmt der/die Teilnehmer/in selbst.

2. Anmeldung

a. Die Anmeldung zur Teilnahme an Gruppen und Seminaren von Marietta Zumbült, – ja-Herz – , Am Horn 13,b 99425 Weimar (nachfolgend „Anbieter“ genannt) erfolgt online über die Internetseite www.ja-herz.de.

b. Mit der Anmeldung gibt der/die Teilnehmer/in ein bindendes Angebot ab. Der Anbieter bestätigt die Anmeldung unverzüglich durch den Versand einer Buchungsbestätigung und einer Zahlungsbestätigung per E-Mail. Durch den Versand der Buchungsbestätigung und der Zahlungsbestätigung kommt der Vertrag zustande. Der Vertragstext wird nach Vertragsschluss vom Anbieter gespeichert.

c. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

3. Zahlungsbedingungen

a. Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Kosten für die Gruppen-/Seminarunterlagen. Welche weiteren Leistungen, z.B. Verpflegung, enthalten sind, ist der jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung auf der Webseite www.ja-herz.de zu entnehmen.

b. Die Bezahlung der Teilnahmegebühr erfolgt direkt bei Anmeldung. Es stehen verschiedene Bezahlmethoden zur Auswahl.

4. Rücktritt und Kündigung / Stornierung

a. Eine Stornierung durch den/die Teilnehmer/in aus wichtigen Gründen ist bis drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn unter Abzug von 25 % der Teilnahmegebühr als Stornogebühr möglich.

b. Erfolgt die Stornierung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung, wird ein Stornobetrag von 50 % der Teilnahmegebühren erhoben.

c. Bei späterer Stornierung oder Nichterscheinen werden die vollen Teilnahmegebühren erhoben.

d. Der/Die Teilnehmer/in ist berechtigt, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, für den o.a. Bedingungen gelten.

5. Absage von Veranstaltungen

a. Der Anbieter behält sich das Recht vor, bei ungenügender Beteiligung / mangels kostendeckender Teilnehmerzahl oder auf Grund anderer von ihm nicht zu vertretender Gründe (z.B. bei Krankheit einer Seminarleiterin / eines Seminarleiters oder höherer Gewalt) Seminare und Gruppen abzusagen.

b. Der/Die Teilnehmer/in wird unverzüglich informiert und bereits gezahlte Entgelte werden vollständig erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

6. Änderungen Seminarleitung und im Veranstaltungsablauf

a. Der Anbieter behält sich weiter vor, Dozenten / Referenten / Seminarleiter anders einzusetzen, sowie den zeitlichen Ablauf und den Unterrichtsort der Veranstaltungen zu ändern. Der/die Teilnehmer/in ist in einem solchen Fall weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgelts berechtigt.

b. Der Anbieter ist ferner berechtigt, neben den regulären Gruppen- und Seminarzeiten an anderen Tagen Nachholtermine festzulegen. Die Erstattung von Ersatz- und Folgekosten ist ausgeschlossen.

7. Verpflichtungen des/der Teilnehmers/in

a. Der/Die Teilnehmer/in verpflichtet sich, die am Gruppen- und Seminarort geltende Hausordnung zu beachten.

b. Jede/r Teilnehmer/in trägt die volle Verantwortung für sich selbst und ihre/seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Gruppen und Seminare. Sie/er kommt für verursachte Schäden selbst auf.

c. Illegale Drogen, übermäßiger Alkoholkonsum und Anwendung körperlicher Gewalt sind nicht erlaubt.

d. Der/Die Teilnehmer/in verpflichtet sich freiwillig, Stillschweigen über alle privaten Aussagen und die persönlichen Details anderer Teilnehmer/innen zu bewahren, die sich im Rahmen der Gruppen/Seminare ereignen bzw. darin offenbart werden.

e. Weiterhin verpflichtet sich jede/r Teilnehmer/in dazu, sich den anderen Teilnehmer/innen gegenüber achtsam und respektvoll zu verhalten. Kommt ein/e Teilnehmer/in dieser Verpflichtung wiederholt nicht nach oder verhält sich gegenüber anderen wiederholt destruktiv, respekt- oder lieblos, behält sich der Anbieter vor, diese/n Teilnehmer/in von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Die Teilnahmegebühren werden in diesem Fall nicht erstattet.

8. Haftung

Ansprüche des/der Teilnehmers/in auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des/der Teilnehmers/in aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des/der Teilnehmers/in aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

9. Copyright

Sämtliche Seminarunterlagen sowie sonstige zur Verfügung gestellten Unterlagen und Dokumentationen dürfen nur mit Einverständnis des Anbieters und des Urheberrechtsinhabers vervielfältigt werden.

10. Datenschutz

Der Anbieter verpflichtet sich, alle im Zusammenhang mit der Teilnahme an den Gruppen/ Seminaren erhaltenen Informationen und Daten vertraulich zu behandeln und Dritten nicht zugänglich zu machen. Diese Verpflichtung erstreckt sich auch über die Beendigung der Teilnahme an den Gruppen/ Seminaren hinaus.

Hinweise dazu, wie die Daten verarbeitet werden (z.B.  zur Abwicklung und Durchführung der Veranstaltung, zu Werbezwecken), sowie zu den zustehenden Rechten, können die Teilnehmer/innen der Datenschutzerklärung des Anbieters entnehmen.

11.Online-Streitbeilegung gemäss Art.14 Abs.1 ODR-VO

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.