ja-herz

zum Leben – zu mir – zu dem was ist

Transformationstherapie und Singen mit Marietta Zumbült

zum Leben – zu mir – zu dem was ist

Ja!

J
a zu dem zu sagen, was ist, fällt nicht immer leicht. Es heißt nicht, dass wir alles toll finden sollten, was als unangenehm empfunden wird. Und doch gibt es nichts anderes als das, was sich in unserem Leben gerade vorfindet, das „Jetzt“. Jedes „Nein“ bedeutet Ablehnung und Kampf gegen das, was „ist“. Diese tiefe Wahrheit kennt unser Herz, unser höheres Selbst, – es sehnt sich nach Befreiung von den vielen „Neins“, welches unsere Blockaden erst hervorgerufen hat. Wenn wir annehmen lernen, was sich gerade in unserem Leben zeigt, auch wenn es sogenannte „Probleme“ sind, wenn wir uns dem stellen, was gerade ist, das „Woher“ und „Warum“ klären, zu Handeln lernen oder eine neue Perspektive entdecken oder „Ja“ lernen und fühlen, dann entwickeln wir Mitgefühl und Frieden für uns und unsere Umwelt. Wir kommen in Verbundenheit mit allem Dasein und unserer Quelle der unendlichen Energie. Dann begeben wir uns wieder in den Fluss des Lebens und können unsere Energie-Quelle spüren. Hier biete ich Methoden an, die Sie unterstützen, in Ihren persönlichen freudvollen Fluss des Lebens zu finden. 

Heilsames Singen

Energie, Mut und Lebensfreude

M
ein „heilsames Singen“ basiert auf meiner jahrelangen Erfahrung als Sängerin am DNT Weimar und Stimmtrainerin und Gesangsdozentin in Weimar und Umgebung. In zahlreichen Seminaren konnte ich beobachten, dass über die Harmonisierung des Stimmapparates und Kehlchakras die Körperschwingung balanciert wird und zum Ja des Herzens führt.

Singen ist gesund für Körper, Geist und Seele. Die Stimme ist wie ein Energiegeber. Sie müssen nicht singen können und können doch erlernen, die Stimme als Energiegeber zu nutzen. Mit Singen werden Blockaden gelöst und die eigene Schwingungsfrequenz erhöht.                                                                    

        

Stimmen Sie sich ein und singen Sie mit, z. B. mit meiner CD Ja  oder anderen CD`s von mir .

Transformationstherapie

nach Robert Betz

T
ransformationstherapie ist eine neue Form der spirituellen Psychotherapie. Sie geht davon aus, dass alle Probleme des Menschen durch unwahre Gedanken sowie unterdrückte oder verdrängte Gefühle aus der Kindheit entstanden und geistig-seelischer Natur sind. Um von unseren Eltern oder anderen nahestehenden Personen anerkannt und geliebt zu werden, haben wir unbewusst entweder deren Urteile übernommen oder ablehnend darauf reagiert und daraus unser oft selbstverurteilendes Denken, Fühlen und Handeln erschaffen, das bis heute unser Leben bestimmt. 

 

Die Transformationstherapie ist eine Forschungs- und Entdeckungsreise zu sich selbst. Hier geht es vor allem darum, sich und das Leben wieder lieben zu lernen. In dieser Kurzzeittherapie begleite ich Sie mit gezielten Atem- und Entspannungstechniken, sowie geführten Meditationen und Rückführungen durch unbewusste oder verdrängte Emotionen wie Trauer, Wut, Angst, Schuld, Scham u.a.. Ich unterstütze und begleite Sie in dem Prozess, sie zu fühlen und zu erkennen, ihre Ursachen aufzuspüren, sie bejahend anzunehmen und in ein neues selbstbefreites und erfülltes Leben zu verwandeln (transformieren).

 

Hier finden Sie meine Seminare!

Ich freue mich auf  Sie!

Über mich

Ich bin professionelle Sängerin, Sopranistin, und habe nahezu alle Rollen meines Faches wie z.B. Pamina oder Mimi gesungen. Darüber hinaus unterrichte ich an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar als Gesangspädagogin. Außerdem begleite und gestalte ich seit 2011 die Seminare, Prozess- und Ausbildungsgruppen zum Transformationstherapeuten bei Robert Betz und seinen Seminarleitern als Transformationstherapeutin.

2003 Reiki 1. und 2. Grades 

2010-2011  Ausbildung zur Transformationstherapeutin nach Robert Betz bei Robert Betz

2014 Huna- Lehrausbildung bei Jeanne Ruhland

2014 Ausbildung in medialer Lebensberatung bei Karin Vetter

2015 Ausbildung in Akasha-Chronik Lesen bei Gabrielle Orr